Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vereins zur Förderung des Altwarenhandels (FdAH)

Sterngasse 3
1010 Wien
Stand November 2014

Der Verein zur Förderung des Altwarenhandels (FdAH) betreibt selbst eine Internet-Verkaufsplattform www.altwaren-online.at. Durch die Nutzung der Informationsdienste und Dienstleistungen auf der Internetplattform erfolgt die Zustimmung und Anerkennung der jeweils zu dieser Internetplattform veröffentlichten AGB.

Es gelten die Vereinsstatuten des Vereins FdAH in der jeweils gültigen Fassung. 

Die Nutzung der Internetplattform ist für Privatpersonen bzw. Endkunden kostenlos. Dienstleistungen, die über die Internetplattform von Altwarenhändlern angeboten werden, sind nicht kostenfrei und werden auf der Internetplattform als solche gekennzeichnet und die Information über die Kosten gegeben. Für den Altwarenhändler kostenpflichtig, ist die Veröffentlichung (Freischaltung) der Artikelinserate. Jener Altwarenhändler, der eine Freischaltung bewirkt (unabhängig ob kostenlose oder kostenpflichtige Funktionen) ist alleinig für seine Handlungen verantwortlich. Die Höhe des fälligen Entgeldes zur Nutzung der Dienste auf der Internetplattform für Altwarenhändler wird durch die ordentliche Generalversammlung des Vereins FdAH in den Vereinsstatuten festgelegt und jeweils als Preisliste in den AGB veröffentlicht.

Altwarenhändler Preismodelle

  • Einzelartikel: EUR 2,20
  • 10 Artikel Pauschale: EUR 19,-
  • 25 Artikel Pauschale: EUR 45,-
  • 50 Artikel Pauschale: EUR 79,-
  • 100 Artikel Pauschale: EUR 139,-
  • 500 Artikel Pauschale: EUR 390,-
  • 1000 Artikel Pauschale: EUR 490,-


[optional] Profi Paket: + EUR 15,- (mit eBay, ZVAB und Amazon Schnittstellen)
[optional] Payment Provider (für Kreditkartenzahlung): Zusatzkosten in Höhe von EUR 15,- pro Monat mit unlimitierten Transaktionen.[1]
Alle Preise verstehen sich exkl. 20% UST.

Es wird für die neu registrierten Altwarenhändler ein Gratis-Nutzungszugang für die Internetplattform beschränkt bis 31.12.2014 angeboten. Dieser Zugang wird dann automatisch in das bei der Registrierung angegebene gewünschte kostenpflichtige Bezahlsystem des Altwarenhändlers übergegangen.
Das gewählte Paket kann jederzeit zum Monatsende gekündigt werden. Eine Rückerstattung bereits in Rechnung gestellter Beträge ist generell ausgeschlossen.

Registrierung und Betrieb eines Altwarenhändler-Profils
Neu registrierte Altwarenhändler erhalten eine automatisch generierte Standard AGB zur Verfügung gestellt, in der der Firmenname automatisch eingesetzt wird. Die AGB können auf Wunsch vom Händler individuell angepasst werden. (Es ist für Wirecard notwendig, dass jeder Händler eigene AGB besitzt.) Es werden ausschließlich autorisierte Altwarenhändler zum Verkauf auf der Internetplattform zugelassen. Jeder Altwarenhändler wird auf seine aufrechte Gewerbeberechtigung geprüft. Wird die Gewerbeberechtigung ruhend gemeldet oder gelöscht, erfolgt die Löschung des Verkäuferkontos auf der Internetplattform. Bereits bezahlte Preismodell-Pakete können nicht rückerstattet werden.

Dem Altwarenhändler wird untersagt in seinem Händlerprofil Neuware[2] einzustellen. Wählt der Altwarenhändler das Preismodell „Profi Paket“ und verweist in seinem Händlerprofil auf Drittanbieter (Amazon, eBay, ZVAB), ist der betreffende Altwarenhändler für die Einhaltung der Bestimmungen des Partnerportals, für die nötigen Voraussetzungen der Mitgliedschaft (zb: Gewerbeberechtigung als Buchhändler) und für seinen Inhalt ausschließlich selber verantwortlich.

Bei Verstoß gegen die Regeln zur Nutzung der Internetplattform oder auch bei Vorliegen einer schriftlichen Einwendung eines Dritten ist der Verein FdAH berechtigt das Altwarenhändlerkonto bei einem ersten Verstoß zu verwarnen und beim zweiten Verstoß zu sperren oder zu löschen. Der Verein FdAH ist zur Rückerstattung von Beiträgen im Falle eines Verstoßes eines Altwarenhändlers nicht verpflichtet.

Lieferbedingungen
Die Liefermöglichkeit ist mit dem jeweiligen Altwarenhändler direkt zu klären. Kontaktaufnahme ist mittels eines Online-Kontaktformulars möglich. Ebenso sind die Kontaktdaten des Altwarenhändlers direkt bei jedem Artikel angegeben. Erfolgt die Zustellung per Post oder einem anderem Paketdienst, sind die Versandkosten direkt mit dem Altwarenhändler zu klären. Die angegebenen Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Zustellung. Die Lieferzeit ist ebenso direkt mit dem Altwarenhändler zu vereinbaren. Kann die Regellieferzeit (gesetzliche 30 Tagesfrist) nicht eingehalten werden und sollte der  Kunde mit der verzögerten Lieferung nicht einverstanden sein, ist er berechtigt ohne Einschränkungen vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Lieferung länger als 30 Tage dauert und der Kunde vom Geschäft zurücktritt, muss die schon geleistete Zahlung sofort retourniert werden.

Haftungsausschluss
Der Verein FdAH übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben auf der Verkaufsplattform. Der Verein FdAH übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Nachteile von Altwarenhändlern und Käufern, welcher Art auch immer, die durch die Verwertung der auf der Verkaufsplattform  enthaltenen Informationen entstehen. Soweit die Verkaufsplattform  mit externen Websites verbunden ist, wird für den Inhalt der externen Websites ebenfalls keine Verantwortung übernommen. Irrtümer, Unvollständigkeit und Änderungen der Website sind nicht ausgeschlossen.

Wir möchten technische Störungen möglichst vermeiden. Wir können keine Gewährleistung oder Haftung dafür übernehmen, dass unser Dienst nicht unterbrochen oder anderweitig durch Störungen beeinträchtigt wird. Der Verein FdAH achtet die Privatsphäre der Nutzer. Alle Angaben werden entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Verein FdAH sammelt personenbezogene Daten nur, soweit es für einen bestimmten Zweck erforderlich ist. Die Angaben werden nicht für einen damit unvereinbaren Zweck weiterverwendet.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Als Zahlungs- und Erfüllungsort wird Wien vereinbart, sofern sich aus der Auftragserteilung nicht ausdrücklich anderes ergibt. Für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag vereinbaren die Vertragspartner als ausschließlichen Gerichtsstand das sachlich jeweils zuständige Gericht des Gerichtssprengels Wien Innere Stadt.

Anzuwendendes Recht
Der Vertrag sowie allfällige Rechtsstreitigkeiten über das gültige Zustandekommen des Vertrages unterliegen ausschließlich österreichischem Recht.
 

[1] Solange das Gesamtpotential aller Transaktionen der Plattform 10.000 Transaktionen/Monat nicht übersteigt. Alle Shop Händler müssen zur Nutzung des Paktes einen Sub-Vertrag mit dem Payment Provider „Wirecard“ eingehen, Weiters muss jeder Händler einen Vertrag mit Card Complete (oder einem anderen Akzeptanzpartner) eingehen.  Der Verein FdAH behält sich das Recht auf Änderung vor. Bei Verwendung eines Payment Providers ist die Anzahl der monatlichen Transaktionen zwar unbegrenzt, der Verein FdAH behält sich aber das Recht vorhalten, ein Limit zu setzen, wenn sich übermäßiger Gebrauch herausstellt.

[2] Eine Ware gilt dann als "neu", wenn sie noch nicht zum bestimmungsgemäßen Gebrauch benutzt wurde und sie (bei technischen Gegenständen) dem neuesten Stand der Technik entspricht. Eine originale Verpackung ist kein Kennzeichen für Neuware.  Neuware muss auch nicht in originaler Verpackung angeboten werden. Auch bereits "gealterte" Ware kann Neuware sein, wenn der bestimmungsgemäße Gebrauch noch in vollem Umfange möglich ist oder nach neuesten Erkenntnissen erwartet werden kann. Ist die Sache allerdings schon einmal in Gebrauch gewesen, so ist sie nach dem Begriffsverständnis nicht mehr unbedingt als neu anzusehen.